Wieder glücklich und zufrieden werden

"Ich bin so unzufrieden mit mir und mit meinem Leben und weiß nicht weiter", denken auch Sie. Es sind manchmal 'nur' Momente, in denen wir dies denken, wenn es mal unrund läuft, aber was, wenn diese Gedanken sich zu Glaubenssätzen erheben?

Ist es nicht komisch?
Wir alle wollen glücklich und zufrieden werden, wissen jedoch nicht wie!

Dabei ist die Lösung so einfach! Statt einfach 'mehr tun zu müssen' und sich 'kräftiger anzustrengen', haben Sie lediglich Ihren Fokus zu ändern.
Unter uns! Vielleicht ist das sogar die härtere Aufgabe...

In den nächsten sechs Minuten erfahren Sie, worauf Sie sich in Wahrheit konzentrieren sollten, sodass Sie wieder glücklich und zufrieden werden.

Sie müssen dafür arbeiten, sich unglücklich zu fühlen

Glück ist ein natürlicher Zustand für Sie.
Sie müssen weder dafür kämpfen, noch sich abmühen, um 'dorthin' zu kommen.
Natürlich sollten Sie Ihr Leben bewusst leben, damit Sie glücklich werden und auch zufrieden.
Apropos: Zufriedenheit ist kein gutes Gefühl.

Wenn das mein natürlicher Zustand ist, warum will ich es dann erst wieder werden?
Weil Sie mehr dafür arbeiten, es nicht zu sein.
Ok, das bedarf einer Erklärung.
Menschen, die das sind, was Sie wieder werden wollen, befinden sich in einem harmonische Rhythmus mit ihrem Leben - dem sogenannten FLOW.
Sie tun Dinge, die ihrem Glückszustand nicht entgegen arbeiten.
Und genau das ist es, was Sie eben nicht tun!

Sie tun, ob nun bewusst oder unbewusst, Dinge, die Sie davon abhalten, glücklich und zufrieden zu sein.
Solange Sie das nicht erkannt haben, solange werden Sie sich mit Ihrem Leben herumplagen und raten: Warum geht es nicht voran (für mich)?
Warum kann ich nicht wieder glücklich und zufrieden sein?

Fällt Ihnen schon was auf?
Statt sich weiterhin abzumühen, sich wieder besser zu fühlen, während Sie Nichts an Ihrer Denk- und Verhaltensweise ändern, sollten Sie schlicht die Gedanken und das Verhalten ablegen, dass Sie täglich davon abhält, sich gut zu fühlen!

Sie werden nie ein positives Leben führen, wenn Sie Ihr negatives Verhalten beibehalten

Angenommen, Sie gehen mit stressigen Situationen so um, dass Sie an Ihren Fingernägeln kauen.
Das wäre ein solch schlechtes Verhalten.
Nun haben Sie sich zum Ziel gesetzt, wieder zufrieden zu werden.
Dazu gehört, dass Sie sich besser fühlen, nicht wahr?
Könnten Sie sich besser fühlen, indem Sie Gedanken denken, wie:
"Keine Situation kann mich zum Wanken bringen" oder "Ich kann auch mit schwierigen Situationen klarkommen" und dennoch an Ihren Fingernägeln kaufen?
Das könnten Sie nicht!
Das wäre so, als machten Sie ein Lagerfeuer und löschten es, sobald es angegangen wäre.
Anders würde es sich verhalten, wenn Sie bewusst erkennen, was es ist, das Sie wollen und was Sie nicht wollen.
Das "an den Fingernägeln kaufen" ist schlicht eine Folge dessen, wie Sie sich entschieden haben, auf schwierige Situationen zu reagieren - und das Tag für Tag.
Wenn Sie Ihr Leben verändern wollen und dazu gehört auch seine Gewohnheiten zu verändern, dann müssen Sie:

  • ... wissen, welches negative "Denken und Handeln" Sie täglich davon abhält.
  • ... erkennen, was Sie wirklich wollen und wie dies aussehen würde.
  • ... sich dazu entschließen, es auch umzusetzen.

Sie gewinnen hinzu, wenn Sie etwas weglassen

Ist es so einfach?
Es kann so einfach sein!

Wenn Sie sich zu Beginn eines negativen Gedanken und Verhalten entledigen, nachdem Sie erkannt haben, das er Sie in einer negativen Schwingung festhält, dann besitzen Sie keine negative, sondern bereits eine neutrale Energie. Wenn Sie nun noch denken und handeln, was Sie wirklich wollen, wandelt sich Ihre Schwingung und damit Ihr Leben wieder ins Positive.

Ihr Christian Walter Hinze

Was hält Sie davon ab 'wieder' glücklich und zufrieden zu werden?

office@oppars.com


Christian Walter Hinze

Wenn Sie anders handeln wollen, müssen Sie zuerst anders denken wollen. Es ist mein Bestreben: Ihnen zu zeigen, was Ihnen fehlt, damit Sie das bekommen, was Sie bekommen wollen. Es ist ein Mythos zu glauben, dass Sie anders handeln könnten, ohne anders zu denken. Das geht nicht! Wenn Sie anders handeln wollen – Denken Sie anders. Wer das nicht tut, verschwendet nicht nur seine wertvolle Zeit, sondern auch sein Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Persönliches Wachstum

Zufrieden sein mit dem, was man hat

Zufrieden sein mit dem, was man hat Wie, jetzt? – ich muss zufrieden sein mit dem, was ich habe? Seit wann ist das erstrebenswert? In den nun folgenden Zeilen findest du ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, Weiterlesen …

Persönliches Wachstum

Prioritäten richtig setzen, hat mit Ihrer Entscheidung zu tun

Prioritäten richtig setzen „Ich bin so unzufrieden mit mir und mit meinem Leben und weiß nicht weiter“, denken auch Sie. Es sind manchmal ’nur‘ Momente, in denen wir dies denken, wenn es mal unrund läuft, Weiterlesen …