Erfolgreiche Führungskraft

"Ich bin so unzufrieden mit mir und mit meinem Leben und weiß nicht weiter", denken auch Sie. Es sind manchmal 'nur' Momente, in denen wir dies denken, wenn es mal unrund läuft, aber was, wenn diese Gedanken sich zu Glaubenssätzen erheben?

Von außen betrachtet, sieht Zucker aus wie Salz. Sie müssen es schon schmecken, damit Sie erkennen, was was ist. Eine erfolgreiche Führungskraft von einer miserablen Führungskraft zu unterscheiden gelingt erst, wenn man genauer hinguckt - hierbei hilft Schmecken nicht. ;)
Je genauer wir hinsehen, desto mehr erkennen wir die Fähigkeiten, die man braucht, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.

Respekt und Ihre Führungsposition

Würden Sie es für richtig halten, wenn Ihre Mitarbeiter Sie aufgrund der Position, die Sie innehaben, respektieren? Wenn Sie dies verneinen, dann liegen Sie richtig. Ich bin stolz auf Sie! Denn Achtung von anderen Menschen zu erwarten, nur weil man eine bestimmte Position innehat, trügt. Denn in Wahrheit wird eine solche Führungskraft nicht geachtet, sondern lediglich geduldet. Ihre Kollegen wüssten in diesem Fall, dass Sie zwar über ihnen stehen in der unternehmerischen Rangordnung - mehr aber auch nicht. Von Respekt ist hier Nichts zu sehen.
Anders sieht es aus, wenn Ihre Mitarbeiter und Mitmenschen Sie freiwillig respektieren, weil Sie ihnen guttun und nicht, weil es die Hierarchie so vorschreibt - oder es im Arbeitsvertrag stünde. Bevor Sie Respekt erhalten können, sollten Sie Respekt geben. Denn Respekt fußt auf vielen Säulen: Die Fähigkeit zuzuhören, gibt anderen das Gefühl, dass diese Ihnen wichtig sind. Wenn Sie zu Ihrem Wort stehen und eben keine Fahne im Sind, dann verdienen Sie Respekt. Denn Respekt und Achtung sind Güter, die Sie weder verlangen, noch einfordern können, Sie können sie nur verdienen!

Wie behandeln Sie Ihre Mitarbeiter?

Wie Sie die Menschen behandeln, sagt viel über Ihren Charakter. Sicher stimmen Sie mir zu, das eine erfolgreiche Führungskraft seine Mitarbeiter nie selbstverständlich erachtet. Denn oft genug kommt es vor, dass miserable Führungskräfte ihre Mitarbeiter wie Wegwerfware behandeln. Nach dem Motto: Wenn du nicht mehr kannst, draußen warten zehn Bewerber, die dich sofort ersetzen könnten. Das kommt davon, wenn man den Führungsnachwuchs vernachlässigt.
So wird man nie ein optimales Arbeitsumfeld erschaffen, in dem Menschen gerne ihre beste Leistung erbringen und sich eben nicht geschunden fühlen. Denn umso erfolgreicher Sie sein wollen, desto eher verstehen Sie, dass Ihr Erfolg von Ihrem Team abhängt. Wenn Sie von Ihren Mitarbeitern unterstützt werden, dann kann Ihre Führung nur erfolgreich sein!

Wie viele Personen sind an der Führung beteiligt?

Klar, Sie sind die Führungskraft (im Unternehmen) und sind verantwortlich für wesentliche Entscheidungen, Tiefschläge und das unternehmerische Handeln. Und dennoch stellt sich die Frage, mit wem die Führung beginnt und bei wem sie endet. Sind nur Sie als Führungskraft mit der Führung betraut - was Sie einsam fühlen lassen kann - oder sind auch Ihre Kollegen an der Führung beteiligt? Was denken Sie?: Wofür würde sich eine erfolgreiche Führungskraft entscheiden?

Dieser Chef versteht Führung als eine Art Gemeindegut. Als etwas, an dem alle beteiligt sind und für das alle Verantwortung tragen! Der eine mehr, der andere wenige und dennoch trägt jeder seinen Teil dazu bei. Denn warum sollten sich Mitarbeiter für die gemeinsame Führung einsetzen, wenn sie weder daran beteiligt werden, noch wenn sie Verantwortung tragen dürfen. Überlegen Sie, wie Sie Ihre Mitarbeiter einbinden können auch hinsichtlich möglicher Aufgaben, die diese übernehmen können und dürfen. Denn dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Mitarbeiterführung.

Erfolgreiche Führungskräfte haben nicht immer den besten Lebenslauf

Ich sage nicht, dass jeder die Gabe und den Willen hat, die Führungsposition optimal auszufüllen. Ebenso wäre es falsch anzunehmen, dass nur Absolventen von Eliteschulen für die Rolle als Führungskraft geeignet sein. Ebenso wenig sind zwanzig Jahre Berufserfahrung und der Status des Branchenkenners ein eindeutiges Kriterium für diese wichtige Position.

Vielmehr sind all diese Punkte wünschenswert, wenn sie denn richtig genutzt werden. Es geht darum anzuerkennen, dass jemand, der nicht den perfekten Lebenslauf besitzt und der sich das, was er weiß, selbst erarbeitet hat, dass das Unternehmen und die dortigen Menschen ebenso bereichern kann. Natürlich wollen wir keinen Stümper als Führungsperson. Doch sollte dieser Wunsch darin überzeugen, dass es wichtiger ist, sich die Frage zu stellen, ob jemand JETZT in der Lage wäre, diese Aufgabe zu erfüllen oder nicht. Denn das jemand in der Vergangenheit Zeugnis über seine Leistung dargelegt hat, ist ebenso wenig ein Garant dafür, dass er auch in Zukunft so zufriedenstellend arbeiten wird.

Wie definieren Sie Erfolg?

Je mehr Sie auf die hier beschriebenen Punkte eingehen, desto erfolgreicher können Sie als Führungskraft sein. Doch: Wie sieht Erfolg aus?
Bei allem, was wir tun und sind, wollen wir erfolgreich sein. Erfolg ist Maßstab, durch den wir wissen, ob sich etwas lohnt oder nicht. Dies ist wesentlicher Bestandteil auch des Führungskräfte Coachings, indem es gleich zu Beginn unter anderem darum geht festzuhalten, woran man eine bestimmte Veränderung / Verbesserung festmacht. Woran würde der Klient erkennen, dass die gewünschte Situation eingetreten ist? Genau darum geht es, wenn wir den Erfolg definieren.

Angenommen, Sie wollen nervige Konflikte in Ihrer Abteilung lösen. So könnten Sie den Erfolg wie folgt definieren:

  • Weniger Mitarbeiter heulen sich bei mir aus - höchstens einmal im Monat, was bereits eine Verbesserung wäre.
  • Mitarbeiter schreien sich nicht mehr an
  • Konflikte werden erst intern und in Ruhe gelöst, bevor man an die Führung herangeht.
  • Es wird sich mehr geholfen, wenn sie die Arbeit häuft.
  • Wenn Sie wissen, was Sie stattdessen wollen, konzentrieren Sie sich darauf und handeln entsprechend.
  • Als Führungskraft ist man entspannter, weil man nicht noch als Streitschlichter fungieren muss

Was macht in Ihren Augen eine erfolgreiche Führungskraft aus?

office@oppars.com

2017 © Copyright by Christian Walter Hinze